Blog

Weiterbildung Jugendtrauerbegleiter

78151101 946384305746535 7377221486160904192 o

Wenn Jugendliche -vor allem wenn sie in der Pubertät sind - in ihrer Trauer alleine gelassen werden , besteht die Gefahr, dass ihr Umgang mit dem Verlust in ein exzessives Verhalten hineinführt. Das bedeutet Alkohol, Drogen , selbst - und Fremdverletzendes Verhalten . 18 Kindertrauerbegleiter haben sich an diesem Wochenende sehr intensiv mit der Trauer von Jugendlichen und jungen Erwachsenen auseinandergesetzt . Ich bin sicher sie machen was draus ❤️

 

Weiterlesen

Vortrag 4. November 2019: Wenn Worte Fehlen...

Krankheit, Tod und Trauer sind in unserer Gesellschaft Tabuthemen. Kaum wird darüber gesprochen. Der Kreislauf des Lebens konfrontiert uns jedoch damit. Oft fehlen uns die Worte für stimmige Beileidsbezeugungen und beim Schreiben von Trauerkarten. Ein Workshop für alle, die in Zukunft ihr Mitgefühl in Worte fassen möchten.

Weitere Informationen

Brückenbauerin zwischen Du und Ich

Bericht reformiert-solothurn.ch Oktober 2018Quelle: reformiert-solothurn.chEin Lebensweg verläuft nicht mehr eben, Probleme türmen sich, die Trauer nach einem Verlust lähmt: Franziska Rüegsegger begleitet Familien, Gemeinschaften und Menschen durch schwierige Zeiten zu neuen Perspektiven. Wer ist die Frau, die im November einen Workshop gibt, wie wir mit Kindern über all dies reden können?

Franziska Rüegsegger liebt Begegnungen. Die Frau aus Hubersdorf mit vielen Facetten: Ehefrau, Mutter, Grossmutter und engagierte Berufsfrau. Vielen ist sie bekannt als Gründerin der Spielgruppe und der Waldspielgruppe, eine der ersten im Kanton Solothurn. Jahrelang leitete sie diese beiden Spielgruppen mit viel Herzblut für die Kinder ihre Familien.

Weiterlesen

Zerrissenheit

23082019 1Welche Zerrissenheit , welche Angst und unendliche Trauer die Diagnose einer lebensbedrohenden Krankheit in einem auslösen kann, wissen Betroffenen und deren Angehörige nur all zu gut. 
Wo wird dieser Weg hinführen ? Und wie steinig wird er sein? 
Diesen Weg mit den Familien zu gehen, ist meine Aufgabe, für die ich mich entschieden habe.

Weiterlesen

Projekt Wegwerfpoten von Hundehorte.ch

Vielen Dank an das Projekt Wegwerfpfoten vom Hundehorte.ch Team aus Niederbipp

Unlängst mussten wir uns von Esprit verabschieden. Einem treuen Begleiter und Tröster. Esprit eine gutmütige Tierseele die so viel Heilung gebracht hat ist über die Regenbogenbrücke gegangen. 
Trauernde Menschen ob Erwachsene oder Kinder finden oft Halt, Vertrauen und Zuversicht bei einem Tier.. 
Trauerbegleitung ist nicht immer viel Reden & Therapieren. Trauerbegleitung ist aber immer DASEIN und AUSHALTEN . Und gerade Tiere tun dies auf wundervolle Weise.

Ganzer Beitrag:

Wandbild aus Schweden...

Das Wandbild welches ich in einer Seitengasse in Malmö Schweden fotografiert habe, erinnerte mich so sehr an das Gedicht von Ulrich Schaffer. Das Gedicht beschreibt die unendliche Wichtigkeit einer gelebten Trauer! 
Es ist mir ein grosses Anliegen, dass meine Klienten hier in meiner Praxis weinen dürfen und ich ihnen den Mut zu Tränen mit auf den Weg geben kann!

0907 1  0907 2

Weiterlesen

„Dankbarkeit ist das Gedächtnis des Herzens“

Bei vielen Menschen möchte ich mich von Herzen bedanken die mir auf dem Weg zu meiner Berufung geholfen haben.

  • Meiner ganzen Familie die mich während meiner ganzen Ausbildung unterstützt hat.
  • Meinen Lehrpersonen und Schulkameraden die mein Gefühl immer wieder bestätigt haben, dass das gewählte Berufsfeld meine Berufung ist.
  • Adi Heutschi WEB Design für diese wunderbare Website, welche genau die Sprache meines Herzens spricht.
  • Oliver Ingold dem begnadeten Jungfotografen, der ohne viele Worte meine Gefühle in Bilder verwandelt hat.
  • Roland Fürst für die Erlaubnis sein wundervolles Foto, für mein Whanau-Logo verwenden zu dürfen .
  • Stefanie Pargätzi für’s Umsetzen meiner Ideen zu den wundervollen Praxisunterlagen .

Und all diejenigen die mich in meinem Herzensanliegen der Trauerbegleitung für Kinder durch Spenden auf das Konto „ Pippilotta“ unterstützen .

 

„Dankbarkeit ist das Gedächtnis des Herzens“

Jean-Babtiste Massillon ( 1663-1742)

Weiterlesen

Lebenswege oder inneres Vertrauen

1905 01Bild: B. Hau

Meine Gedanken über Lebenswege wurden letzte Woche durch ein tiefgründiges Gespräch mit einem Herzensfreund sehr beflügelt.
Den Mut aufzubringen, neue Wege zu gehen , unsere Segel neu zu setzen, die Richtung zu ändern ohne zu wissen, ob wir das gewünschte Ziel erreichen ... 

Weiterlesen

Filmandacht zum Film Nokan die Kunst des Ausklangs

Der Film "Nokan" führt uns achtsmam zu existentiellen Fragen:
Was ist hilfreich, wenn ein Mensch von unserer Seite stirbt? Was kann Versöhnung stiften?

Mit Franziska Rüegsegger, Trauer-und Familienbegleiterin ( praxis whanau).

Samstag, 25. November 2017, 19.00Uhr
Kirchgemeindehaus Günsberg, im Anschluss Pizzaessen.

 

Weiterlesen

Männer trauern anders ... 

maennertrauer02Ob in einem Trauerfall oder in Paar/Beziehungsgesprächen, im Aufarbeiten alter Muster, welche lebenshemmend in unseren Alltag hineinspielen.
In den Invaluationsgesprächen (Invaluation = sich hinein fühlen.. Mitfühlen können ) ist es mir ein grosses Anliegen auch den Männern gerecht zu werden.

In meinem Alltag bin ich also achtsam, um zu erfahren und zu spüren wie Männer fühlen und trauern..
Um mit den Männern den Weg gehen zu können, will ich mich in sie hinein versetzen können.
In meiner Praxistätigkeit ist mir seit jeher bewusst, dass Fachbücher hier alleine nicht ausreichen. Darum nehme ich diese Achtsamkeit mit in meinen Alltag.

 

So sieht Männertrauer aus!

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Impressum | Datenschutz

Webseiten Sponsor: adiheutschi.ch - webdesign